Hilfslinien und Messungen um Fehlstellungen bei supra- und transcondylären Humerusfrakturen zu bestimmen


 
Relation zwischen Radiusköpfchen und Capitulum humer Radiusköpfchen muss in beiden Ebenen (ap und seitl) auf Capitulum humeri zentriert sein, sonst liegt eine Luxation vor.
Rogerssche Hilfslinie Diese Markierungslinie der vorderen Humeruskortikalis schneidet das Capitulum humeri physiologischerweise am Uebergang vom mittleren zum hinteren Drittel.
Baumann Winkel Dieser Winkel dient der indirekten Messung der Ellbogenachse, wenn aufgrund der Ruhigstellung der Ellbogen zur Achsenbeurteilung nicht gestreckt werden kann.
Ellbogenachsenwinkel Nur messbar, wenn kein Extensionsdefizit besteht.
Rotationsfehlerquotient (RFQ) Bei einem RFQ < 0,1 ist klinisch keine relevante Alteration der Ellbogenachse zu erwarten.
Epiphysenachsenwinkel Winkel zur Beurteilung des Dislokationsausmasses bei Frakturen des Radiusköpfchens.