Fallbericht: 
Anamnese Termingeborenes Mädchen in der 40 5/7 SSW nach unauffälliger Schangerschaft. Sekundäre Sectio caesarea bei Fieber der Mutter und pathologischem CTG. Apgar 6/7/7. Geburtsgewicht 3700g, Länge 51cm, Kopfumfang 36cm. Postnatal entwickelte sich ein Atemnotsyndrom, weshalb das Kind initial mit dem Beutel beatmet und nachfolgend intubiert werden musste. Initial FiO2 1.0 und hohe Beatmungsdrucke. Radiologisch Verdacht auf Mekoniumaspiration. Wegen Verdacht auf Sepsis Beginn einer antibiotischen Therapie (2-erKombination). Am 2. Lebenstag Diagnose einer Streptokokken-B-Sepsis sowie zufällig festgestelltes Pneumoperitoneum. 


Befunde Abdomen über Thoraxniveau, nicht gespannt und ohne Druckdolenz; keine pathologische Resistenz. Darmgeräusche spärlich. 


Radiologische Abklärung Abdomenleerbild mit horizontalem Strahlengang 

 
 


Verlauf


Auflösung