Fallbericht:
Anamnese Bei der Patientin handelt es sich um das erste Kind gesunder Eltern mit Vakuumextraktion in der 36 4/7 SSW und Apgar 9/10/10. Postpatal wurde eine Hepatomegalie von 3 cm festgestellt. Infusionstherapie wegen persistierender Hypoglykämie und antibiotische Behandlung wegen Omphalitis. Am 17. Lebenstag wird die Diagnose einer Neugeborenenleukämie - ALL gestellt. Beginn einer Chemotherapie mit Oncovin, Cerubidin und Asparaginase i.v. sowie Metothrexat i.th. 
Im Alter von 4 Wochen Subileus mit galligem Erbrechen und Rötung und Dolenz im rechten Unterbauch.


Radiologische Abklärung Abdomenübersichtsaufnahme 1

Abdomenübersichtsaufnahme 2 (6 h später) 

 


Verlauf Unter konservativer Therapie mit Magensonde am Sog, Nahrungskarenz und kurzfristiger parenteraler Ernährung rasche Besserung des AZ und der Darmpassage. Zudem Gabe von Meropenem i.v. wegen unklarem Fieber bei persistierender Neutropenie. In der Folge weitgehend problemloser Verlauf und auch die 2. Phase der Therapie mit Endoxan, und ARA-C i.v., Metothrexat i.th. und Mercaptopurin p.o. wurde gut ertragen.

Auflösung